Home

Projekte

20.06.2009:
Portierung des Packer LHA von Unix auf OS/2
Download des Archives: lh14i_2.zip






Sammlung zum Umgang mit OS/2 Warp:

Linux vs. Os/2: smbf Zugriff funktioniert bei Kerneln hoeher 2.6.* nicht mehr:
Problem: Es wird ein zu grosses Paket an den Linuxrechner gesendet, welcher dieses dann verwirft.
Loesung:
Um dieses zu lösen in \IBMLAN\IBMLAN.INI im Abschnitt [requester] den Parameter sizworkbuf = 4096 auf 'sizworkbuf = 3905' aendern.
Gegebenfalls im Abschnitt [peer] sizreqbuf = 4096 auch auf 'sizreqbuf = 3905' aendern.

Danke an Alex Woik und Boris Kirkorowicz fuer diesen Hinweis.


Korrektur:
Wenn in der smb.conf 'use sendfile = no' eingetragen wird, funktioniert es auch.
Mit der obigen Reduzierung der Buffer ist es bei mir zu diffusen Auswirkungen gekommen, und teilweise wurden Pakete einfach verworfen.

JFS Fehler auf HDD's mit Ecomstation oder ArcaOS

Datenwiederherstellung aus defekter JFS-Platte mittels DFSee

Dieser Text beschreibt die Vorgehensweise, wie man (fast) alle Daten aus einer defekten Platte wieder retten kann.

Ein Sonderfall liegt vor, wenn die Platte nicht direkt kaputt ist, sondern nur im Header ungültig ist, sodass OS/2 die Partition nicht lesen kann, die Daten aber noch intakt sind. Dieser Fall ist hier beschrieben.
Wie stark einschränkend das Wörtchen 'fast' interpretiert werden muss, hängt natürlich vom tatsächlichen Ausmaß des physikalischen Defektes der Platte ab. In aller Regel sind es aber nur wenige Sektoren, die sich dem Lesen verweigern. Der Rest kann theoretisch gerettet werden. Mit Hilfe von DFSee bleibt es gottlob nicht bei der Theorie.

Für Ungeduldige - In aller Kürze:

Zuerst: Anlegen eines Verzeichnisse für die wiederherzustellenden Dateien auf einer Festplatte mit ausreichend Platz
DFSee starten (hier: Version 10.6)
Menu: Files -> Open object to work with -> Partition: Auswählen der defekten Partition (Bildschirm)
Menu: Mode=JFS -> File Recovery/Undelete -> Search any/all Files ==> list (Bildschirm)
Im darauf folgenden Dialog: Setzen der Option
"Start from CURRENT sector, not the filesystem default location" -> OK (Bildschirm)
Einige Stunden warten. Ab und zu mal nachschauen, ob ein Fehlerdialog zu bedienen ist
Menu: Mode=JFS -> File Recovery/Undelete -> Recover files from list ... (Bildschirm)
Im darauf folgenden Dialog das Verzeichnis angeben, das wie unter (1) angelegt haben (Bildschirm)
Einige Stunden warten. Ab und zu mal nachschauen, ob ein Fehlerdialog zu bedienen ist (Bildschirm)



© t.b. 06.2009 docver 0.0.3
© http://datenbahn.homeip.net 2005-2009

Home