Home



Worum geht es hier?
Nun, heute ist der 31.12.2007, so ziemlich genau 13:58h.
Da heute abend mal wieder diverse CD-Wechsel-aktionen angesagt sind,
ich aber keinerlei Lust darauf habe, ist mal eben dieses Stück entstanden.

Der MPD nimmt die vorhandenen Musikstücke, und gibt sie via SoundKarte an den Verstärker wieder.
Ferngesteuert durch einen Java-Client auf einem NoteBook im anderen Raum.
Wer andere Musik hören will, sucht die Musikstücke heraus, und fügt diese per Doppelklick in die Playliste ein.
Vorteil: Kann wirklich jeder.
Nächster Vorteil: Keine CDs mehr suchen.

Der mpd-Rechner
Der mpd-Rechner (Klick für grösser)

Amd-K6-300, 80MB Ram, Adaptec 2940UW, S3GFX(PCI), Soundblaster Vibra 16 (ISA)

FreeBSD
FreeBSD (Klick für grösser)

Monitor (nur zum installieren), InstallationsCD, Prozessor und natuerlich der Daemon. :-)


FreeBSD
FreeBSD (Klick für grösser)

Java-Client und shell-zugang via putty



Beschreibung zur Installation von Music Player Daemon, kurz MPD.
Installation:

cd /usr/ports/audio/musicpd
make config
make install
make clean
Somit muessen nur noch ein paar Verzeichnisse erstellt werden:
mkdir /usr/local/etc/musicpd
mkdir /usr/local/etc/musicpd/playlists

Das Logfile erstellen:
touch /var/log/mpd.log
und natürlich die Konfigurationsdatei anlegen:
touch /usr/local/etc/mpd.conf

Meine mpd.conf zur Ansicht:
mpd.conf


226530 Besucher haben diese Seite seit Jan.2002 bereits gesehen.