Home

Inhalt:
- Projektbeschreibung
- Danksagung
- Quellen



Projektbeschreibung:

Im Jahr 2005 ist mir ein 24 Kanal Lichtpult der Firma Böttiger Electronic (Hannover) zugelaufen, welches sich eigentlich sehr gut für meine Live-Einsätze verwenden lässt.
Der Vorteil des Pultes sind die programmierbaren Szenenmaster. Zudem verfügt jeder Szenenfader noch über einen 'Flash'-Taster.
Das Pult nennt sich 'Boettiger Lightmaster 24' und verfügt über:
- 24 Kanäle
- 48 Fader also 24 Preset A und 24 Preset B, automatischem Crossfader mit einstellbarer Fadezeit
- 64 programmierbaren Szenen über 8 Szenenfader nebst zusätzlichem Flash-Taster
- 8 programmierbare Chaser mit OFF/ON/HOLD
- über Fader einstellbare Sound to Light Steuerumg für die Chaser
- DBO (Desk Block Out)
- Intense für Preset A und Preset B über Fader
- Master Fader

Also ideal für meine Live-Einsätze.
Damit kann ich zum einen die Bars fahren, oder auch im begrenztem Rahmen Scanner, Moving Lights, etc.

Leider ist das Pult nur mit analogem Ausgang ausgestattet, sodass es bisher nicht über die Experimentierphase hinausgekommen ist. Doch dank der modernen Technik ändert sich dies derzeit.
Zur Zeit wird das Pult mit einem 64 Kanal Multiplexer von digital-enlightenment.de ausgestattet.

Das Lichtpult von innen
das Lichtpult von innen(klick für grösser)

Manche Dinge dauern einfach länger, sodass ich heute an den weiteren Umbau gehen konnte.

12.02.2008:
Vor ein paar Tagen habe ich bereits die Platine erstellt. Heute ging es an die Verdrahtung im Pult.

der bestückte 64-Kanal-Multiplexer
der bestückte 64-kanal Multiplexer(klick für grösser)


Dabei stellte sich heraus, das die Pins des Multiplexer nicht verdrahtungskompatibel sind.
Ich habe mir daher eine Grafik erstellt, um die Übersicht zu behalten:
Pinbelegung des 64-kanal Multiplexer
Pinbelegung des 64-Kanal Multiplexer(klick für grösser)


Das Pult arbeitet mit 0 bis 10V, wobei der AD-Wandler im Multiplexer allerdings nur mit 0 bis 5Volt arbeitet. Ergo muss ein Spannungsteiler her.
Was lernt der Elektroniker im ersten Ausbildungsjahr:
Zwei Widerstände gleichen Wertes. Ich habe 10kOhm Metallschicht genommen.
Man kann nun sagen, das 20kOhm zuviel sei, aber zum einen möchte ich mir die Option der eventuellen analogen Steuerung noch vorbehalten, zum anderen misst der Multiplexer nur die Spannungswerte, sodass 20kOhm Gesamtwiderstand auf den Ausgängen genug 'Last' für die Opamps des Pultes sind. Dies habe ich durch 'reverse engeniering' und empirische Ermittlung der Widerstandswerte ermittelt. Somit bleibt die Strombelastung für das vorhandene Netzteil im Rahmen.
bestückte Spannungsteilerplatine
bestückte Spannungsteilerplatine(klick für grösser)


Zusammengebaut sieht es eigentlich ganz einfach aus:
- Pultabgriff auf den 0-10V Ausgängen
- Spannungsteiler von 10 auf 5V
- Multiplexer auf DMX512

modifizierte Innenleben
modifizierte Innenleben(klick für grösser)

Die ersten Tests waren heute recht erfolgreich, morgen bin ich in der Firma, und dann werd ich mal sehen, wie kompatibel das alles zueinander ist.


16.02.2007:
Pult und Wandler habe ich heute erstmalig im Liveeinsatz gehabt. Erstmalig musste der DMX-Multiplexer seine Einsatzfähigkeit unter Beweiss stellen.
Fazit:
- Keine Ausfälle über 10h Betriebsdauer
- Äusserst präzise und schnelle Ausgabe
- ein 'analoges' Gefühl an den Fadern dank der sehr hohen Samplingrate
Kurzum: Prädikat 'Sehr Gut'

Das Lichtpult im Einsatz
Das Lichtpult im Einsatz(klick für grösser)

Die Abildung zeigt das Pult im Case, mit schickem Samt flauschig eingepackt.
Die gruene LED in der Mitte des Pultes zeigt das generierte DMX512-Signal.

Das Lichtpult im Einsatz
Das Lichtpult im Einsatz(klick für grösser)


Die Spannungsteilerplatinen (GFK) können bei mir bestellt werden. Entweder bereits bestückt, oder unbestückt.
Bitte die maximalen Spannungswerte der Ausgänge bei der Bestellung angeben.
Natürlich können Lichtpulte auch bei uns umgebaut werden. Wir lassen das Pult abholen, bauen es um, und versenden es wieder zu einem vereinbartem Festpreis. Für Kostenvoranschläge bitte uns unter info@datenbahn.homeip.net anschreiben.



Danksagung:

Herzlichen Dank an Michael Dreschmann und Matthias Dempe von http://digital-enlightenment.de.
Quellen:

http://digital-enlightenment.de High-End DMX Peripherie
http://www.hanse-show-concept.de Mein Arbeitgeber


226533 Besucher haben diese Seite seit Jan.2002 bereits gesehen.
Dieses Dokument wurde zuletzt durch tb am 15.03.2008 um 02:08 geaendert.